Image

Aktuelles und Interessantes aus dem Toggenburg

29.11.19: Interview mit Simon Ammann: „Ich bin eigentlich froh, wenn das Springen einmal vorbei ist.“

Der vierfache Skisprung-Olympiasieger startet in seine 23. Weltcup-Saison. Es könnte seine letzte sein. Im Interview mit der NZZ spricht Simon Ammann über seine Skisprung-Karriere, sein Hotel in Alt St. Johann und seine Zukunft.

Link zum Artikel in der NZZ vom 29.11.19 hier


25.11.19: Bürgerversammlung beschliesst Senkung des Steuerfusses um 10 Prozentpunkte

In der Gemeinde Wildhaus-Alt St.Johann müssen die Bürger nächstes Jahr zehn Prozentpunkte weniger Steuern bezahlen. Zudem beschlossen die 148 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger Kredite für eine neue Rutschbahn in der Badi sowie für eine neue Schneefräse. Erstmals im Einsatz war auch die neue Gemeinderatsschreiberin Edith Meyer. 

Link zum Artikel im Tagblatt vom 27.11.19 hier


18.11.19: Reka investiert eine Million Franken in Wildhaus

Es gibt noch weitere positive Meldungen aus dem Toggenburg: Wie FM1-Today berichtet, investiert Reka rund eine Million Franken in das Feriendorf in Wildhaus. Mit diesem Geld werden 25 der 57 Ferienwohnung erneuert. Es gibt neue Böden, neue Anstriche, neue Möbel und zum Teil neue Bäder. «Mit diesem Angebot wollen wir vor allem in der Nebensaison auch ‹Best Agers› ansprechen», sagt Damian Pfister, Reka-Vizedirektor. Reka preist nicht mehr primär das Skifahren im Toggenburg an, sondern vermehrt auch Aktivitäten wie Biken, Wandern oder Klettern. 

Link zum Artikel bei FM1-Today hier


23.10.19: Bergbahnen Wildhaus: neue 6er-Sesselbahn wird gebaut

Freude herrscht bei der Bergbahnen Wildhaus AG. Wie sie in einer Medienmitteilung schreibt, kann sie im kommenden Jahr die neue 6er-Sesselbahn bauen. Die Finanzierung von 11,6 Millionen Franken ist gesichert. Die Baubewilligungen des Kantons liegen bereits vor, diejenige des Bundes dürfe erwartet werden, heisst es in der Medienmitteilung. Der Baubeginn ist also im April 2020 geplant. Damit steht den Gästen die neue 6er‐Sesselbahn Oberdorf‐Freienalp erstmals in der Wintersaison 2020/21 zur Verfügung.

Link zum Artikel im Tagblatt vom 23.10.19 hier
Link zum Interview mit WBB-VR-Präsident Jack Rhyner hier


14.9.19: "SRF bi de Lüüt" aus Alt St. Johann: beste Werbung fürs Toggenburg

Die Übertragung von "SRF bi de Lüüt" war ein voller Erfolg und hat unser schönes Toggenburg im besten Licht präsentiert.

Für alle, die die Sendung am Samstag, 14.9.19 verpasst haben, hier der Link zur Aufzeichung auf SRF1

10.9.19: Nachgefragt bei ...": Gemeindepräsident Rolf Züllig

Nach der erfreulichen Abstimmung zum Klanghaus hat unser Newsletter-Autor Peter Hasler Gemeindepräsident Rolf Züllig einige Fragen zum Resultat und zum weiteren Vorgehen zukommen lassen. In seiner klaren und offenen Art nimmt Rolf Züllig dazu Stellung.

Link zum Interview hier


9.9.19: Einladung zur Eröffnungsfeier der "trefferei" in Unterwasser
Nach intensiver Vorbereitungszeit öffnet das Gemeinschaftszentrum "trefferei" in Unterwasser seine Türen. Auch die Zweitwohnungsbesitzer sind zur Eröffnungsfeier am 21. September 2019 herzlich eingeladen. 

Zum aktuellen Artikel im Tagblatt vom 13.9.19
Link zum Einladungs-Flyer hier
Zum Bericht im Tagblatt vom 13.2.19


20.8.19: Newsletter der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann

Link zum Newsletter hier


30.6.19: Das Klanghaus am Schwendisee kann gebaut werden!
Die St. Galler Bevölkerung sagt mit 53.7 % JA zum Klanghaus. Besonders deutlich war die Zustimmung in der Standortgemeinde Wildhaus-Alt St. Johann mit 71,7 % der Stimmen. Enttäuschend dabei: die Stimmbeteiligung im ganzen Kanton lag bei lediglich 26 %. Dies zeigt wohl, dass das Projekt im Kanton doch eher als von lokalem Interesse beurteilt wird. In Wildhaus-Alt St. Johann war die Stimmbeteiligung mit über 55 % jedoch aussergewöhnlich hoch. 

Wir vom Verein der Zweitwohnungsbesitzer hoffen sehr, dass das Klanghaus auch wirklich zu dem 'Leuchtturm' fürs Obertoggenburg werden wird, der weit über die Grenzen des Toggenburgs hinaus strahlt und so den Tourismus beleben wird. 

  • Lesen Sie hier den Artikel im Tagblatt vom 1.7.19
  • Lesen Sie hier den Kommentar: "Gestärkt in die Zukunft"
  • Lesen Sie hier: HSG-Experte erklärt tiefe Stimmbeteiligung im Kanton

1.6.19: In einem Monat wird über das Klanghaus abgestimmt
Am 30. Juni 2019 wird über das Klanghaus am Schwendisee abgestimmt. Der Vorstand von proTOGGENBURG.ch unterstützt dieses für unsere Region wichtige Projekte, das viele neue Chancen für unsere schönes Obertoggenburg bringen wird. 

  • Lesen Sie hier, welche Argumente für das Klanghaus sprechen.
  • Lesen Sie hier das Interview mit Christian Gressbach vom 12.6.19

3.5.19: Mitgliederversammlung von Toggenburg Tourismus
Am Donnerstag, 2. Mai 2019 fand im Hotel Hirschen in Wildhaus die 21. Mitgliederversammlung von Toggenburg Tourismus statt. Im Zentrum stand die Konzentration auf eine positive Zukunftsgestaltung der Tourismusregion. Zudem fanden Bestätigungs- und Neuwahlen in den Vorstand statt. Unser Verein wird neu von unserem Präsidenten Richard Brander vertreten, die Bergbahnen Wildhaus neu von Verwaltungsrat Michael Beck.

Siehe den Link zum Medienbericht hier


15.4.19: 111 Orte rund um den Säntis, die man gesehen haben muss.
Siehe den Link zum Medienbericht hier


5.4.19: Gemeinderechnung Wildhaus-Alt St. Johann mit Rekordergebnis
Siehe den Link zum Medienbericht hier


9.3.19: Bewegen und Gestalten in Wildhaus-Alt St. Johann
Am Samstag, 9. März 2019 hat im Hotel Hirschen Wildhaus die Auftaktveranstaltung für das Programm «Bewegen und Gestalten« stattgefunden. Mit rund 70 Teilnehmern fand eine für alle Einwohner und Zweitwohnungsbesitzer offene Aussprache mit konkreten Gruppenarbeiten, Diskussionen und Arbeitsergebnissen statt. Die Teilnehmer befassten sich mit Fragen wie

  • Was soll in der Gemeinde angepackt werden, wo muss der Hebel angesetzt werden, damit Wildhaus- Alt St. Johann eine attraktive Gemeinde bleibt?
  • Was kann und muss getan werden, damit sich Wildhaus-Alt St.Johann noch verbessert und in der Aussenwahrnehmung noch zulegen kann?
  • In welchen Themenbereichen wird ein Handlungsbedarf geortet?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten und welches Veränderungspotential bestehen

Hier der Zeitungsbericht über die Veranstaltung


1.3.19: Hotelbetten werden wieder wärmer

Erstmals seit vielen Jahren ist die Anzahl Logiernächte in den Schweizer Hotels wieder angestiegen. Der Tourismus in der Schweiz erholt sich langsam. Dank einer guten Auslastung in den Sommermonaten wurden im vergangenen Jahr bessere Übernachtungszahlen registriert. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Hotelübernachtungen um 2,5 Prozent auf 35,6 Millionen. In der Region Toggenburg ist die Zahl sogar um 5.5% gestiegen.

Hier der Presseartikel im Tagblatt vom 1.3.19


20.2.19: Der Kantonsrat stimmt dem Klanghaus zu

Das St. Galler Kantonsparlament hat in zweiter Lesung dem Klanghaus zugestimmt. Der Entscheid fiel mit 87 Ja zu 21 Nein überzeugend aus. Die Baukosten für das Klanghaus sind mit 23,3 Millionen Franken veranschlagt. Die Stiftung Klangwelt Toggenburg erhält vom Kanton einen Kredit von 22,3 Millionen Franken. Die Stiftung Klangwelt muss eine Million an die Baukosten beisteuern und einen Betriebsfonds äufnen, der mindestens 5,3 Millionen enthalten muss. Eine Volksabstimmung über den Erlass ist obligatorisch. Sie findet voraussichtlich am 30. Juni 2019 statt.

Hier die Berichterstattung im Tagblatt vom 20.2.19 


Filmserie über das Wildhauser Skigebiet

Die Bereitstellung einer attraktiven Infrastruktur für den Skisport ist sehr anspruchsvoll. Viele Destinationen kämpfen um Gäste mit immer neuen und teilweise aufwändigen Angeboten. Und hinter den Kulissen von stiebenden Abfahrten oder schönen Langlaufloipen steckt sehr viel Arbeit. Tele Top hat in Wildhaus eine Serie von Youtube-Beiträgen gedreht, die einen Blick hinter diese Kulissen erlauben.

Mit Link zu Youtube kann man sich informieren.


Das Programm der "Trefferei" nimmt Gestalt an

Am 13. Februar orientierten die Verantwortlichen für das geplante Begegnungszentrum "Trefferei"  im alten Schulhaus Unterwasser über ihre Absichten und das Projekt. Die Trefferei, sagte Gemeindepräsident Rolf Züllig gemäss einem Bericht im "Tagblatt", werde die Vernetzung der bestehenden Angebote und Dienstleistungen sicherstellen. «Sie ist zudem eine Tankstelle für Familien und bietet – auch kurzfristig – Möglichkeiten zur Unterstützung.» Auch Walter Hofstetter, der die Kirchgemeinden an der Informationsveranstaltung vertreten hat, sieht viele positive Aspekte in der Trefferei, allen voran, dass sich alle Menschen dort treffen können.

Lesen Sie hier den Artikel des Tagblatts